Wir sind

Freibanker

WIR SIND FREIBANKER

Als ehemalige Banker haben wir alle selbst erlebt, was es bedeutet, den Glauben an den Sinn des eigenen Schaffens, die Leidenschaft und die Begeisterung für unsere Arbeit zu verlieren. Aber wir haben auch gesehen, dass es anders geht und unsere Überzeugung nicht verloren.

Wir sind überzeugt davon, dass Banken einen wertvollen Beitrag leisten können und dass in einer Bank zu arbeiten Freude bereiten kann.

 

Wir möchten bewusst einen Kontrapunkt setzen gegen das Schlechtreden, Überregulieren und fälschlicherweise Wegdigitalisieren einer Institution, die die kontinentaleuropäische Wirtschaft und Gesellschaft für ihr Finanzleben braucht. Wir wollen ein positives Zeichen setzen für den Sinn der Banken.

 

Auch in einer digitalen Welt des Wandels gibt es eine wichtige Konstante: Das Vertrauen, wenn es ums Geld geht. Apps und online Banking können zwar effizient sein, aber alle Umfragen zeigen, dass die Mehrheit der Menschen – jung und alt –von einem Menschen ihres Vertrauens beraten werden wollen, wenn es um ihre größeren finanziellen Angelegenheiten geht. Menschen suchen die Erreichbarkeit und die Beziehung zu der Institution, der sie ihr Geld anvertrauen oder von der sie sich finanzieren lassen. Das kann durchaus auch über moderne und digitale Formen gelingen.

 

Allen, die diese Überzeugung teilen, und die wie wir auf der Suche nach Sinn als Banker und einer menschlicheren und unternehmerischen Art des Bankings sind, wollen wir unsere Unterstützung als Berater anbieten. Wir wollen ihnen helfen, ihre Geschäftsmodelle in ihrer ursprünglichen Aufgabe zu stärken und das schlummernde Potential in ihren Organisationen und Mitarbeitern zu wecken.

Wenn Sie unsere Sehnsucht nach Sinn-vollem Banking teilen, tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein – wir halten Sie auf dem Laufenden über kommende Aktivitäten und Veranstaltungen der Freibanker.

 

Wir freuen uns auf inspirierende Gespräche mit Ihnen und kreative Entwicklungsräume. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir den Banken wieder Sinn geben.

Wolfgang Wainig



Profil

Marina Maier



Profil